Pflegeöle erleben momentan ja einen riesigen Hype, den ich nur allzu gern mitmache. Gerade jetzt, wenn die Haut nach dem Winter müde und glanzlos ist, finde ich Öle phantastisch. Vollkommen natürlich machen sie schuppige und trockene Haut geschmeidig und verleihen ein wunderbares Hautgefühl.

Wie du das passende Öl für dich findest

Bei dem großen Angebot ist es nicht leicht, das optimale Produkt zu finden, im Besonderen wenn du das Öl zur regelmäßigen Gesichtspflege verwenden möchtest.

Eine schöne Möglichkeit ist es, ein reines Öl ohne den Zusatz von Wirk- oder Konservierungsstoffen zu wählen. Ich liebe schlichte Basic-Produkte, die ich pur oder in Kombination mit meiner regelmäßigen Pflege verwenden kann.Natuerliche-Oele

 Wundervolle Körperpflege mit Mandelöl

Mandelöl eignet sich hervorragend für trockene Körperhaut, weil es viel Feuchtigkeit spendet, extrem verträglich ist und gut einzieht. Du bekommst es z.B. von Primavera oder kannst es dir in der Apotheke direkt abfüllen lassen, ich nehme gerne kleiner Mengen, meist 100ml, damit es nicht zu lange rumsteht.

Falls sich das Öl auf der Haut nach „zu viel“ anfühlt, kannst du die Variante versuchen es nach dem Duschen auf die nasse Haut aufzutragen, dann kurz einmassieren und abtrocknen. Die Haut bleibt den ganzen Tag geschmeidig und bereits nach wenigen Tagen wirst du merken, dass sie deutlich weicher und elastischer ist.

Mein Relaxtip:

Nach dem Pflegen mit einem kleinen Rest des Mandelöls die Ohren massieren, von oben nach unten und dabei leicht nach außen ziehen. Das ist unfassbar entspannend und eine Minute reicht schon aus um kleine Blockaden zu lösen.

Kokosöl für weiche und geschmeidige Haarspitzen

Für die Haare verwende ich am liebsten Kokosöl. Es wird zwar auch für Körper und Gesicht empfohlen, aber ich mag das Hautgefühl danach nicht, weil es nicht so schön einzieht und oft ein Film zurückbleibt. Du kannst zur Pflege das selbe verwenden wie zum Kochen und es im Bioladen oder hier kaufen. Bei kühlerer Temperatur wird es schnell fest, aber die Handwärme reicht um es wieder flüssig werden zu lassen.

Die Anwendung für die Haare ist ein bisschen tricky, weil sie hinterher ja trotzdem frisch und duftig sein sollen. Du kannst das Kokosöl wie eine Kur im nassen Haar verwenden, dann am besten nur in die Spitzen massieren. Du kannst es auch vor dem Waschen auf die Kopfhaut massieren und eine Zeit lang einwirken lassen. Kokosöl hilft großartig gegen Schuppen, weil es antibakteriell wirkt und die Kopfhaut gleichzeitig viele Pflegestoffe bekommt.

Mein Wellnesstip:

Ich benutze es auch gerne bevor ich in die Sauna gehe, da es die Haare super vor der Hitze schützt und dabei besonders intensiv pflegt.

Trockene und empfindliche Haut liebt Nachtkerzenöl

Nachtkerzenöl ist momentan mein absoluter Favorit für das Gesicht. Durch den hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren wird trockene, gereizte Haut fantastisch versorgt, beruhigt und ausgeglichen. Du kannst es sogar verwenden wenn die Haut unrein ist oder Pickelchen hat, da es gleichzeitig entzündungshemmend wirkt und die Talkproduktion reguliert. Ein echter Alleskönner also.

Nachtkerzenöl ist ein sehr reichhaltiges Öl, pur kann es zu fettig sein, weshalb ich es immer mit meiner Creme vermische und über Nacht einwirken lasse. Nachtkerzenöl gibt es im Fläschchen z.B. von Primavera oder in der Apotheke als Kapseln, die du aufmachen oder zusätzlich als Nahrungsergänzung einnehmen kannst.

Mein Geheimtipp bei trockenen Händen und Fersen:

Ein Tröpfchen Nachtkerzenöl in die Handcreme geben oder pur auf rissige Nagelhaut auftragen. Auch bei trockenen Fersen ist es fantastisch. Probier es aus, du wirst begeistert sein!


 

♥ In meinem nächsten Beitrag erzähle ich dir, welche ätherischen Öle du hinzufügen und ganz eigene Wellnessprodukte zaubern kannst. Bis dahin wünsche ich dir viel Vergnügen beim Ausprobieren. Schreibe mir doch mal deine Erfahrungen mit Ölen und welche Themen dich bei Naturkosmetik noch interessieren.

von Julia Weyland
Julia arbeitet seit 15 Jahren leidenschaftlich als Dipl. Kosmetikerin und ist Gründerin von Rosa Rot Kosmetik .Sie liebt Natürlichkeit und freut sich dir alle Tips und Tricks zu verraten, um deine natürliche Schönheit noch mehr zur Geltung zu bringen.

    4 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar