Warum schreibe ich über Tango und Yoga?

Im zweiten Teil meiner BDY Abschlussarbeit im Rahmen meiner vierjährigen Yogalehererausbildung habe ich, trotz Abraten meiner Yogalehrerin, über die Verbindung von Tango Argentino und Yoga geschrieben. Meine Yogalehrerin war der Auffassung Tango sei „Macho Getue“ und habe nichts mit Yoga gemeinsam. Für mich ist Tango ebenso wie Yoga eine Kunst und eine Philosophie, die uns dazu befähigt, über bestimmte durch den Körper erfahrene Prinzipien, Magie und Heilung in unser Leben zu bringen. Aus diesem Grund war es mir ein großes Anliegen herauszuarbeiten, warum beide Künste voneinander profitieren können.

Weiterlesen